Adhoc Meldung!

14.04.2021

Erreichbarkeiten

- während des Lockdowns.

Wirtschaftsstandort Hanau neu gedacht

Bildung, Urbanität und Zirkuläre Wirtschaft sind die Zukunftsthemen
Hanau Neu Gedacht
Die Corona-Pandemie hat nicht nur Unternehmen aller Branchen betroffen, sondern auch Entwicklungen – wie beispielsweise die Digitalisierung der Arbeitswelt – beschleunigt. Aus diesem Anlass hat die Stadt Hanau die künftige Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Hanau neu gedacht und Perspektiven für die nächsten Jahre entwickelt. Angeknüpft wurde dabei an Erkenntnisse aus dem „Zukunft Hanau"-Debattenwochenende vom März 2019.
„Wie werden wir zukünftig in Hanau arbeiten, wie leben, wie uns bilden und fortbewegen? Das sind einige der Fragen, die mich in dieser kritischen Zeit umtreiben und nun neu gedacht werden müssen, weil es ein ‚weiter so wie bisher‘ nicht geben kann“, sagt Oberbürgermeister Claus Kaminsky bei der Veröffentlichung von Hanau neu gedacht. Bereits im September letzten Jahres hat daher Oberbürgermeister Kaminsky eine Befragung von Hanauer Unternehmen durch die Wirtschaftsförderung beauftragt. „Ich bedanke mich bei allen, die sich an der Umfrage beteiligt haben, denn die Ergebnisse geben uns mit den Themenfeldern Bildung, Urbanität und Zirkulärer Wirtschaft eine Perspektive für Hanau, einen konkreten Handlungsrahmen für die beste – für die Stadt erreichbare – Zukunft. Nun gilt es, gemeinsam die Pandemie zu überwinden, den Aufbruch in eine neue Zeit zu gestalten und den Weg in ein lebenswertes wirtschaftsstarkes Hanau zu gehen,“ sagt Kaminsky abschließend.
 
Die Ergebnisse der Umfrage und daraus abgeleiteten Perspektiven für den Wirtschaftsstandort finden Sie hier.
Eine zusammengefasste Form finden Sie hier.